20.01.2021

BRIX: Baubeginn in Frankfurt-Höchst am Heimchenweg

Die City 1 Group GmbH mit Unternehmenssitz in Neu-Isenburg hat in Frankfurt Höchst einen weiteren Neubau von Wohneigentum in Angriff genommen. Unter der zukünftigen Wohnanschrift Heimchenweg 90-96 entstehen in den kommenden Monaten 51 hochwertige Eigentumswohnungen mit einer Vielfalt an Alleinstellungsmerkmalen. Geschäftsführer und Gründer der City 1 Group Vassilios Farmakis plant die bezugsfähige Fertigstellung des Neubaus für Anfang 2022 und den Vertriebsstart für das 2. Quartal 2021.

Auf dem etwa 4.100 m² großen Gelände am Heimchenweg werden zwei jeweils dreigeschossige unterkellerte Mehrfamilienhäuser errichtet. Jedes von ihnen erhält einen eigenen Hauseingang. Zur Unterkellerung gehört eine Tiefgarage; sie bietet Platz für 44 ebenerdige Pkw-Stellplätze. Die verschiedenartigen Grundrisse und Wohnungstypen sind allesamt so konzipiert, dass für jeden Geschmack und Bedarf etwas Passendes zu finden ist. Das Angebot reicht von der Investition als Kapitalanlage bis hin zur Eigennutzung, vom Alleinstehenden bis zur mehrköpfigen Familie mit mehreren Generationen. 


Eigentumswohnungen in Frankfurt Höchst – unterschiedliche Größen, gleichhoher Standard

Die Wohnungen zur Größe von ca. 60 bis 130 m² sind mit zwei bis vier Zimmern geplant. Zu den Erdgeschosswohnungen gehört eine direkt begehbare anteilige Gartenfläche. Maisonette und Penthouse sind mit einer großzügig bemessenen Dachterrasse, und alle anderen Wohnungen mit einem Balkon versehen. 

Jede dieser Eigentumswohnungen Frankfurt wird gehoben bis komfortabel ausgestattet. Helle Wohnflächen mit bodentief dreifach verglasten Fenstern nebst elektrischer Sonnenschutzvorrichtung sorgen mit Parkettfußboden und Fußbodenheizung für eine freundliche Wohnatmosphäre. Der Sanitärbereich ist modern konzipiert.

Die Hauseingänge sind durch eine einbruchhemmende Eingangstür geschützt und mit einer modernen Videosprechanlage bestückt. Alle Treppenhäuser erhalten einen Aufzug, der vom obersten Stockwerk bis hinunter in die Tiefgarage führt. Die Haustechnik wird nach dem neuesten baulichen und energetischen Standard in allen Eigentumswohnungen mit Glasfaser- sowie strukturierter Netzwerkverkabelung komplettiert. Der sich durch die Anordnung der beiden Mehrfamilienhäuser ergebende Innenhof bietet eine ruhig gelegene Grünfläche.

Farmakis sieht die gesamte Infrastruktur an diesem Standort in Frankfurt ausgesprochen positiv. Die Stadt Frankfurt am Main ist nach den vier bundesweiten Millionenstädten die deutschlandweit fünftgrößte Stadt mit einer Fläche von 250 km² und etwa 755.000 Einwohnern. Der Stadtteil Frankfurt Höchst ist knapp fünf km² groß. Bei 16.000 Einwohnern ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von unter 3.500 Bewohnern/km². 

Jetzt noch einige Fakten, die eine Investition in die Eigentumswohnung Frankfurt hier am Heimchenweg so interessant wie rentabel machen:

• der Stadtteil ist mit mehreren Haltepunkten an das S-Bahnnetz mit Verbindung zum Hbf. angebunden 
• das Main-Taunus-Zentrum MTZ mit rund 170 Ladengeschäften ist in knapp zehn Autominuten erreichbar
• das Klinikum Höchst liegt in Gehwegnähe, ebenso wie der Einzelhandel für den täglichen Bedarf
• die Anschlussstelle Höchst an die Autobahn A 66 ist zwei Kilometer vom Ortskern entfernt
• Kita, Kindergarten sowie Schulen der Sekundarstufe I sind in wenigen Gehminuten erreichbar

Die Rhein-Main-Metropole gehört mit ihrem wirtschaftlichen und ökonomischen Wachstum zu den Weltstädten. Unterm Strich sind das beste Voraussetzungen für die Investition in den Neubau einer Frankfurter Eigentumswohnung am Heimchenweg. 


Weitere Information unter

City 1 Group GmbH
Geschäftsführer Vassilios Farmakis
Frankfurter Str. 181a
63263 Neu-Isenburg
Fon: 06102-812910
Fax: 06102-8129125
E-Mail: [email protected] 
Web: www.city-1.de 

 

Zurück

Copyright 2021 City 1 Group GmbH. Alle Rechte vorbehalten.