Lage des Projektes Epsilon in Neu-Isenburg

IN 18 MINUTEN AM MAIN

Von Neu-Isenburg aus erreichen Sie dank der vielfältigen Straßenanbindungen jeden Stadtteil Frankfurts mühelos. Die Rushhour ist für Neu-Isenburger kein Problem. Anschlussstellen bestehen über die A 3 (Köln-Frankfurt-Würzburg), die A 5 (Basel-Frankfurt-Kassel) und die A 661 (Oberursel-Egelsbach). Der Rhein-Main-Flughafen ist einfach mit allen öffentlichen Verkehrsverbindungen zu erreichen. Auch die Anb    indung an das öffentliche Nahverkehrsnetz lässt kaum Wünsche offen: Fernzüge sowie die S-Bahnen 3, 4 und 7 bringen Sie bis Frankfurt Hauptbahnhof bzw. Frankfurt Süd, die Straßenbahnlinie 17 verbindet Sie ab Neu-Isenburg Stadtgrenze mit Sachsenhausen und der City. Regional- und Stadtbusse fahren zu den umliegenden Gemeinden und innerhalb der Ortsgrenzen. Busverbindungen verbinden Neu-Isenburg mit den umliegenden Gemeinden wie z.B. Zeppelinheim, Sprendlingen oder Obertshausen.

WERTSCHÖPFUNGSHIGHLIGHT: DIE KÜNFTIGE ANBINDUNG AN DIE REGIONALTANGENTE WEST: Neu-Isenburg erhält zwei zusätzliche S-Bahn-Haltestellen, davon eine in unmittelbarer Nähe zum EPSILON. Damit sind Sie noch schneller an allen wichtigen Orten des Rhein-Main-Gebietes.

NEU-ISENBURG PROFITIERT NICHT ALLEIN VON SEINER NÄHE ZU FRANKFURT

Mit dem Neu-Isenburg Zentrum und den vielen Lädchen auf und um die Frankfurter Straße bietet Neu-Isenburg jeglichen Einkaufskomfort. Auch gastronomisch kann sich Neu-Isenburg sehen lassen. Hier findet man einige der urigsten Restaurants der hessischen Küche, wie z. B. das Frankfurter Haus oder Apfelwein Föhl – eine Isenburger Institution. Der in nur 18 Minuten erreichbare, von Gründerzeitarchitektur geprägte Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen hat ebenfalls viel zu bieten. Shoppen wie in Berlin-Mitte kann man auf der Brückenstraße im schönen Sachsenhausen. Hier findet man nicht nur die besten Restaurants Sachsenhausens, sondern auch Mode von lokalen Designern – von casual bis haut de gamme. Nach mondänem Flanieren auf der Schweizer Straße oder einem Museumsbesuch kann man mit tollem Skylineblick am Mainufer bei einem Glas Wein entspannen.

NATUR UND FREIZEIT IN NEU-ISENBURG UND DEM ANGRENZENDEN WALDGEBIET

Neu-Isenburg ist eine junge, aktive Stadt. Das spiegelt sich auch in den zahlreichen Sporteinrichtungen wider, die in allen Stadtteilen geschaffen wurden. Am beliebtesten ist natürlich der Sportpark im Westen der Stadt. Im großen Stadion finden bei besonderen Sport- oder Musikveranstaltungen bis zu 15.000 Menschen Platz. Die Gestaltung eines Mehrgenerationenparks im westlichen Bereich des Sportparks Neu-Isenburg wurde aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ gefördert. Hier können Interessierte aller Altersklassen etwas für ihre Fitness tun.

Das Waldschwimmbad ist dem Sportpark angegliedert. Wer sich auf den großzügigen Liegewiesen im Waldschwimmbad einen Sonnenbrand geholt hat, wird beim nächsten Besuch vielleicht lieber das schattige Waldviertel vorziehen, in dem auch ein großer Spielplatz und Tischtennisanlagen untergebracht wurden. Und für alle Radwanderer: Das EPSILON liegt fast direkt am Radfernweg R4, dem längsten der hessischen Radfernwege, der von der Weser bis an den Neckar führt.

SCHULEN

Neu-Isenburg verfügt über ein gut strukturiertes Bildungsangebot: drei Grundschulen (Albert-Schweitzer-Schule, Hans-Christian-Andersen-Schule, Wilhelm-Hauff-Schule) sowie zwei weiterführende Schulen (Gymnasium Goetheschule, Brüder-Grimm-Gesamtschule). Zur persönlichen Weiterbildung bieten die lokale Musikschule sowie die Volkshochschule ausreichend Möglichkeiten.

Friedhofstraße, 63263 Neu-Isenburg